+++ 1. Dez. Indoor Hallenflug in der Tennishalle Warmbronn +++ 8. Dez. Adventsfahren im Leonberger Hallenbad +++ 19./20. Jan. 2019 Hallen Off-Road Freundschafts-Rennen und der LRP Offroad Challenge +++

SRB Quark

SRB-Quark

Nachdem ich ja nun viel Erfahrung mit Walkera Koaxial-Helis gemacht habe, suchte ich einen richtig guten Helikopter als nächsten Schritt auf dem Weg zu einem richtigen Helikopter. Mir wurde der Hirobo SRB Quark empfohlen.

Nun ein Schnäppchen ist er mit über 300,- € gerade nicht, aber schon beim Auspacken merkt man die Unterschiede. Der erste Eindruck war super, im Lieferumfang ist eine Blattwage, der Akku hat eine Hardcase und die Rotorblätter sind aus festem Schaumstoff. Die Kabinenhabe ist aus festem Kunststoff und kann mit den im Lieferumfang enthaltenen Aufklebern richtig toll gestylt werden. Ein bisschen getrübt hat die einfache 35 Mhz Fernsteuerung, hier hätte ein 2,4 Ghz Anlage das Bild perfekt gemacht.

SRB-SetDurch die Hartschaum Rotorblätter wird bei Crashs die Mechanik geschont, da die Rotorblätter nachgeben und nicht die Mechanik. Gut man muss mehr Rotorblätter kaufen, aber sonst braucht man nichts. Auch bleiben die hässlichen Schrammen in den Möbeln aus. Mit den Plastikrotorblättern, die sonst bei den Helis eingesetzt werden geht bei Crashs deutlich mehr an der Mechanik kaputt.
Auch diese Hubi ist mit 375 mm Rotorblattdurchmesser eher für Indoors, aber mit Brushless Antrieb und 2S 480 mAh Hardcase Akku gut motorisiert.

SRB-Antrieb

Die Flugeigenschaften sind gutmütig und sehr präzise. Er surrt bei ausgewogenen Rotorblättern wie ein Kätzchen, Präzision kostet zwar, macht aber auch Spaß. Die Elektronik prüft vor dem Flug alles und gibt mit einem Ton den Flug frei. Sehr gut fand ich das man den Heli über 2 Tasten einschaltet, so dass man den Akku einbauen und anschließen kann, ohne dass die Elektronik schon hochfährt und man befürchten muss das der Heli losgeht.
Mit dem ersten Knopf schaltet man den Heli ein, aber der Motor kann noch nicht losgehen. Wenn der Ton ertönt ist der Heli startklar und man kann die Servos prüfen. Mit dem 2. Knopf gibt man den Motor frei, und dann kann man wirklich starten. Über die LED sieht man wenn der Akku schwach wird und man besser mit fliegen aufhören sollte.

Der SRB Quark ist definitiv mein lieblings Heli für Indoors.

SRB-Kopf SRB-Blattwage
© 2018 - Leonberger Modellbau Club e.V.
   
| Montag, 12. November 2018 |