+++ 3.03. Indoor Hallenflug +++ 10. März Besprechung LeoMess +++ 17./18. März 1:10 Offroad Autorennen mit LRP-Challenge in der Georgiihalle +++

Schlepper

Vitus-web

Schlepper Vitus:

Das Modell ist ein kompletter Eigenbau in Anlehnung an Bilder von mehreren Schleppern. Herausgepickt wurde was gefällt und so entstand ein Schlepper von dem es keinen Zweiten gibt. Das Modell wird als Funktionsmodell ausgebaut. Der Rumpf wurde aus GFK angefertigt, die Aufbauten zum Großtel aus Leiterplattenmaterial.
Die Antriebe sind mit 2 Schrauben ausgeführt, die getrennt gefahren werden und ein Drehen auf der Stelle möglich macht.

Maßstab: 1:32
L: 88 cm; B: 32 cm; Verdrängung: 16 kg
Bausatz: Eigenbau
Erbauer: Joachim
Bauzeit: Seit 2010, noch nicht vollendet
Funktion:
Fahrbetrieb, Bugstrahler, Anker frei fallen, einholen und in jeglicher Höhe verriegelbar, Ankerlicht, Schleppwinde aus- und einfahren, Klappe im Aufbau zum Schleppwinde öffnen und schließen, Spritzweite der Löschmonitore regulieren, Löschmonitore drehen, Festmacherseil Bug und Heck ablassen und einholen, Entriegeln von Festmacherseilen im Heck und Bug, Musik an Bord mit Walkmanbetrieb, Funksprechbetrieb an Bord, Positionslichter, Schlepplichter, Innenbeleuchtung, Beleuchtung "manövrierbehindert", Rhomben "manövrierbehindert" setzen, Fahnen hissen und einholen, Dieselgeräusch mit Abstellen und Anlaufen, Nebelhorn, Glocke, Hupe, Kompressor aufladen, hämmernde Matrosen, eine Explosion im Schiffsinneren, damit die Matrosen etwas zu reparieren haben, Livefunk an Bord, ein fluchender Matrose, Schweißen in Licht und Tonfunktion, Radarbetrieb, die zweite Windenklappe lässt sich öffnen und schließen, Rauch dringt aus dem Innenraum, ein Männchen kommt an die Klappe und schaut raus und beschwert sich dabei über den Gestank, das Männchen geht hustend wieder in den Innenraum zurück, Deckbeleuchtung, Suchscheinwerfer an/aus und drehen, die Windenklappe quietscht beim Öffnen und Schließen, 8 Lieder (digital) damit die Matrosen etwas Unterhaltung haben, Türe im Aufbau öffnet und schließt sich, ein Männchen tritt an die Reling und geht dann wieder in das Deckshaus zurück, das Männchen füttert die Fische (nett gesagt, gell??), ein Ventil wird betätigt (Geräuschfunktion).


Schlepper ZeelandZeeland

„WINSTON CHURCHILL“, später „ZEELAND“, wurde während des zweiten Weltkriegs gebaut und mit einer Dampfmaschine ausgerüstet. Das für Küstengewässer bestimmte Schiff war der letzte Dampfschlepper, der bei der niederländischen Firma Goedkoop in Amsterdam gebaut wurde. Das Schiff wurde später an die niederländische Firma Willem Muller in Terneuzen verkauft, erhielt einen Dieselmotor, wurde 1964 in „ZEELAND“ umgetauft und 1997 in Dordrecht, Holland, abgewrackt.

Maßstab: 1:35
L: 82 cm; B: 21 cm; H: 55 cm; Verdrängung: 4,0 kg
Funktion: Fahrfunktion und Beleuchtung
Bausatz: Billing Boats
Baujahr: 2009/10
Erbauer: Marco


Lady WooesLady Wooes

Vielleicht ist die LADY WOOES "der eleganteste Dampfschlepper überhaupt" - so die Aussage von einem Journalisten während der Berichterstattung über die LADY WOOES. Wie auch die LADY JAN gehört die LADY WOOES zu den Empire Schleppern, die auf dem Fluß Humber während der der Kriegsjahre von 1940 bis 1945 eingesetzt wurden.

Maßstab: 1:33
Antrieb: Elektromotor, zwei Schiffsschrauben Ø50
Länge:
101,5 cm; Breite: 27,2cm; Verdrängung: 14kg
Bausatz: Mobile Marine Models
Eigentümer: Wolfgang


 Smit Nederland
Smit Nederland

Die Smit Nederland wurde 1979 von BV Scheeps-Werft & Machinefabriek "De Merwede" in Hardinxveld, Holland, gebaut. Länge 28,40 m, Breite 8,85 m, Tiefgang 3,85 m. Sie wird von zwei "Stork Werkspoor" Dieselmotoren angetrieben, die bei 1000 U/min. 1.800 PS leisten. Eine Besonderheit des Originals sind die in einem Mantelrohr laufenden Verstellschrauben, sowie zwei Querstrahlruder, die dem Schiff eine gute Manövrierfähigkeit verleihen. Das Schleppboot hat eine Zugkraft von 27 Tonnen und eine Höchstgeschwindigkeit von 12,2 Knoten bei einem Aktionsradius von 2.250 Seemeilen. Eine Mannschaft von 8 Personen hat Platz an Bord.

Maßstab: 1:33
Antrieb: Elektromotor, zwei Schiffsschrauben Ø45
Länge:
87 cm; Breite: 27cm
Bausatz: Billing Boats Robbe
Eigentümer: Wolfgang


NeptunNeptun

Bei der Konstruktion des Modells wurde viel Wert auf hohe Originaltreue und liebevoll ausgeführte Details gelegt. Auf der unteren Mast-Plattform befindet sich der funktionsfähige, starre Löschmonitor. Durch die schwenkbare Kortdüse ist die Neptun besonders wendig, so dass alle schwierigen Schlepp- und Bugsiermanöver problemlos gelingen.

 

Maßstab: 1:33
Fahrfunktion: Fahrfunktion, Beleuchtung, Löschkanone
Länge:
87 cm; Breite: 27cm; Verdrängung: 2,5kg
Bausatz: Robbe
Eigentümer: Wolfgang


BugsierBugsier

Das Original war einer der ersten Neubauten der Bugsier-Reederei und Bergungs-Aktiengesellschaft in Hamburg nach dem Krieg. Das fast schon altertümliche Aussehen stellt die typische Bauart dieser Spezialschiffe in der Zeit der 60er Jahre dar.

Maßstab: 1:33
Funktion: Fahrfunktion
Bausatz: Graupner
Eigentümer: Harald

 


Emma

 

Emma

 

Der Dampfschlepper Emma ist von Gabriel Tiedermann für die Kinder- und Jugendarbeit entwickelt worden. Aber auch als Erwachsene kann man hier seiner Phantasie und seinen Kindheitsträumen freien lauf lassen.
Ich habe als "Mannschaft" Kaptän Blaubär und Hein Blöd gewählt und wollte einfach ein lustiges Modell zum Fahren haben, was man auch mal Kindern überlassen kann.

Maßstab: frei erfunden
Funktion: Fahrfunktion
Bausatz: www.gabis-dampfwerkstatt.de
Baujahr: 2008
Erbauer: Detlef

 

© 2018 - Leonberger Modellbau Club e.V.
   
| Mittwoch, 21. Februar 2018 |