+++ Wir haben Di 18:00 Uhr und Do 18:30 Uhr unsere Basteltermine im Bastelraum. +++ 2. März Indoorflug in der Tennishalle Warmbronn +++ 9. März Stammtisch Schiff +++ 17. März Schaufahren am Leonberger Stadtparksee, ab 14:00 Uhr +++ 23./24. März Indoor Hallenrennen in der Georgii-Halle +++ 6. April Indoorflug in der Tennishalle Warmbronn +++
   

2011 1

Der Leonberger Modellbauclub legt viel Wert auf Jugendarbeit. Wir möchten der Jugend gerne dieses schöne Hobby näherbringen und unsere Begeisterung und Erfahrung an Jugendliche weitergeben. Dienstags um 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr und donnerstags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr haben wir jeweils unseren Basteltag. An den beiden Tagen bauen wir mit unseren Jugendlichen an den Modellen, betreut durch unsere erfahrenen Vereinsmitglieder. Kommt einfach vorbei und sprecht mit uns. Wir beraten gerne für Modelle in Frage kommen und können dann auch die Termine vereinbaren. Je nachdem wie groß die Nachfrage ist bilden wir Gruppen oder Betreuen auch einzelne Jugendliche.

Da wir mit den Jugendlichen mit verschiedenen Werkzeugen, Farben und Kleber arbeiten, raten wir für den Einstieg ein Alter zwischen 10-12 Jahren. Auch bei den Modellen empfehlen wir für den Start erst einmal ein einfach zu bauendes Modell das mit 10 -20 Terminen a 2 Stunden zu bauen ist. Es ist einfach schade, wenn die Jugendlichen die Arbeit unterschätzen und dann die Lust verlieren. Es sollte sich schnell ein Erfolg einstellen. Hat man dann das Modell fertig zeigt sich, ob der/ die Jugendliche Spaß am Bauen hat und weiter machen will. Mit dem 2. Modell kann man dann schon etwas Anspruchsvolleres bauen.

Für das Bauen des Modells sollte man Geduld und Ausdauer mitbringen, am Ende hat man aber ein selbst gebautes Schiff, auf das man Stolz sein kann. Im Gegensatz zum gekauften Schiff, kann man einen Baukasten auch nach eigenen Wünschen anpassen und farblich so Gestalten, wie man es selbst haben will. Am Ende ist jedes Modellschiff ein Unikat, was es nicht im Laden zum Kaufen gibt.

Außerdem sollte man berücksichtigen, dass der Einstig in das Hobby leider auch ein paar Kosten mit sich bringt. Sie brauchen neben dem Modell noch eine Fernsteuerung, mindestens 1 Servo, 1 Fahrregler, einen Akku und ein Ladegerät. Je nach dem Baukasten auch noch ein Motor.
Sprich neben dem Modell um zwischen 60,- € - 100,- € kommen noch mal ca. 150,- €, um das Modell fernsteuern zu können.  Natürlich kann man die Fernsteuerung dann auch für andere Modelle verwenden.
Die Kosten für den Kleber, Werkzeug und Farben kann man über einen Kostenbeitrag von 30,- € an den Verein zahlen oder der Jugendliche wird für die Zeit Mitglied im Verein, was ebenfalls 30,- € kostet. Wie es dann weiter geht, kann man dann frei entscheiden.

In der Vergangenheit haben wir mit den Jugendlichen schon öfter den Bausatz „Ramborator“ von Aeronaut zusammenbauen oder die "Dolly" von Romarin. Je nach Lust und Laune kann man ein solches Modell farblich gestalten, mit Licht ausstatten oder eine funktionsfähige Löschpumpe einbauen.

Gerne beraten wir bei der Auswahl eines geeigneten Modells. Wir haben bereits einige Erfahrung und kennen auch schon mehrere Baukästen (Siehe Empfehlungen unten). Da wird sich sicher etwas geeignetes finden, was dann auch Spaß macht zu bauen. Die Beschaffung soll durch jeden Teilnehmer selbst durchgeführt werden; bei Fragen können sie sich genauso an uns wenden. Je nach Auslastung unserer Kurse ist es auch möglich, eigene Baukästen - vielleicht sogar bereits angefangene - mit uns zusammen fertig zu bauen.

 

   Baukasten "Dolly" von Romarin  
 Dulcibella inAktion  2011 1  taufe12 k
  Aeronatut Baukästen verschiedener Modelle auf gleicher Basis  
 Caribic 1  Feuerlöschboot 1  Polizeiboot 1
 SAR Boot    Zollboot
   Bausatz „Ramborator“ von Aeronaut  
 Ramborator-304800-IMG 0734  Ramborator-304800-IMG 0739  Ramborator-304800-IMG 9897


Lager im Bastelraum

Langsam wird es in unserem Bastelraum sehr voll. Deshalb sollten alle Modelle, an denen nicht gebastelt wird, mit nach Hause genommen werden. Wenn dann an den Modellen weitergearbeitet wird, können Sie ja wieder mitgebracht werden.

   
© Leonberger Modellbau Club e.V.