Wegen Fensterbauarbeiten haben wir im Bastelraum 2 Tische zum bauen hergerichtet. +++ 4. Dez. Adventsfahren im Hallenbad Leonberg +++ 10. Dez Indoor Hallenflug um 19:00 Uhr in der Tennishalle Warmbronn +++ 7. Jan. Indoor Hallenflug um 19:00 Uhr in der Tennishalle Warmbronn +++ 21./22. Jan. Offroad Hallenrennen in der Georgiihalle +++
   

Vitus-webSchlepper Vitus:

Das Modell ist ein kompletter Eigenbau in Anlehnung an Bilder von mehreren Schleppern. Herausgepickt wurde was gefällt und so entstand ein Schlepper von dem es keinen Zweiten gibt. Das Modell wird als Funktionsmodell ausgebaut. Der Rumpf wurde aus GFK angefertigt, die Aufbauten zum Großtel aus Leiterplattenmaterial.
Die Antriebe sind mit 2 Schrauben ausgeführt, die getrennt gefahren werden und ein Drehen auf der Stelle möglich macht.

Maßstab: 1:32
L: 88 cm; B: 32 cm; Verdrängung: 16 kg
Bausatz: Eigenbau
Erbauer: Joachim
Bauzeit: Seit 2010, noch nicht vollendet
Funktion:
Fahrbetrieb, Bugstrahler, Anker frei fallen, einholen und in jeglicher Höhe verriegelbar, Ankerlicht, Schleppwinde aus- und einfahren, Klappe im Aufbau zum Schleppwinde öffnen und schließen, Spritzweite der Löschmonitore regulieren, Löschmonitore drehen, Festmacherseil Bug und Heck ablassen und einholen, Entriegeln von Festmacherseilen im Heck und Bug, Musik an Bord mit Walkmanbetrieb, Funksprechbetrieb an Bord, Positionslichter, Schlepplichter, Innenbeleuchtung, Beleuchtung "manövrierbehindert", Rhomben "manövrierbehindert" setzen, Fahnen hissen und einholen, Dieselgeräusch mit Abstellen und Anlaufen, Nebelhorn, Glocke, Hupe, Kompressor aufladen, hämmernde Matrosen, eine Explosion im Schiffsinneren, damit die Matrosen etwas zu reparieren haben, Livefunk an Bord, ein fluchender Matrose, Schweißen in Licht und Tonfunktion, Radarbetrieb, die zweite Windenklappe lässt sich öffnen und schließen, Rauch dringt aus dem Innenraum, ein Männchen kommt an die Klappe und schaut raus und beschwert sich dabei über den Gestank, das Männchen geht hustend wieder in den Innenraum zurück, Deckbeleuchtung, Suchscheinwerfer an/aus und drehen, die Windenklappe quietscht beim Öffnen und Schließen, 8 Lieder (digital) damit die Matrosen etwas Unterhaltung haben, Türe im Aufbau öffnet und schließt sich, ein Männchen tritt an die Reling und geht dann wieder in das Deckshaus zurück, das Männchen füttert die Fische (nett gesagt, gell??), ein Ventil wird betätigt (Geräuschfunktion).


Parat

VSP Schlepper Parat:

Der Hafenschlepper PARAT wurde im Jahr 1983 bei der Detlef Hegemann Rolandwerft GmbH gebaut und im gleichen Jahr an die Lütgens & Reimers Reederei, Hamburg, ausgeliefert. Das Modell PARAT ist mit Unterstützung der D. Hegemann Rolandwerft GmbH nach Werftunterlagen entwickelt worden.
Auch das das Modell wird von 2 Voith-Schneide-Propellern angetrieben von Graupner erster Generation angetrieben. Dank des VSP-Antriebs ist der Schlepper sehr wendig und kann in alle Richtungen manövrieren.

Das Modell ist ein Graupner Baukasten und wurde von Martin. E 2003 gebaut. Einen ausführlichen Baubericht wurde in der ModellWerft 7 & 8/2003 veröffentlicht. Durch einen glücklichen Zufall bin ich 2021 an das fahrfertige Modell gekommen. Leider auf dem Stand der Technik von 2003 mit Elektronik-Modulen die ich nicht warten kann. Also habe ich die Technik komplett entfernt und neu aufgebaut. Seit Juli 2022 ist das tolle Modell auf neuestem Stand der Technik und wieder voll einsatzfähig.

 

Maßstab: 1:33
L: 88,5 cm; B: 28,5 cm; H: 6 cm; Tiefgang: 7,5 cm; Verdrängung: 10 kg
Bausatz: Graupner Baukasten aus dem Jahr 2033
Erbauer: Martin E. in 2003
Restauriert: Detlef in 2022
Bauzeit:
ca. 200 Stunden, Restauration ca. 50 Stunden
Funktion:
Voll funktionsfähiger VSP-Antrieb, Löschmonitore drehen, heben und funktionsfähig, Winde mit Auslösehacken, Fahne heben/senken, Soundmodul mit Dieselmotor, diverse Sounds und Musikwiedergabe. Eine umfangreiche Lichtanlage, welche mit einem Taster ebenfalls über das Soundmodul gesteuert wird wie die Vorwährts und Rückwärts Positionslichter, Decksbeleuchtung, Arbeitslampen, Scheinwerfern und verschiedenen Lichtsignalen.


Schlepper ZeelandZeeland

„WINSTON CHURCHILL“, später „ZEELAND“, wurde während des zweiten Weltkriegs gebaut und mit einer Dampfmaschine ausgerüstet. Das für Küstengewässer bestimmte Schiff war der letzte Dampfschlepper, der bei der niederländischen Firma Goedkoop in Amsterdam gebaut wurde. Das Schiff wurde später an die niederländische Firma Willem Muller in Terneuzen verkauft, erhielt einen Dieselmotor, wurde 1964 in „ZEELAND“ umgetauft und 1997 in Dordrecht, Holland, abgewrackt.

Maßstab: 1:35
L: 82 cm; B: 21 cm; H: 55 cm; Verdrängung: 4,0 kg
Funktion: Fahrfunktion und Beleuchtung
Bausatz: Billing Boats
Baujahr: 2009/10
Erbauer: Marco


Lady WooesLady Wooes

Vielleicht ist die LADY WOOES "der eleganteste Dampfschlepper überhaupt" - so die Aussage von einem Journalisten während der Berichterstattung über die LADY WOOES. Wie auch die LADY JAN gehört die LADY WOOES zu den Empire Schleppern, die auf dem Fluß Humber während der der Kriegsjahre von 1940 bis 1945 eingesetzt wurden.

Maßstab: 1:33
Antrieb: Elektromotor, zwei Schiffsschrauben Ø50
Länge:
101,5 cm; Breite: 27,2cm; Verdrängung: 14kg
Bausatz: Mobile Marine Models
Eigentümer: Wolfgang


 Smit Nederland
Smit Nederland

Die Smit Nederland wurde 1979 von BV Scheeps-Werft & Machinefabriek "De Merwede" in Hardinxveld, Holland, gebaut. Länge 28,40 m, Breite 8,85 m, Tiefgang 3,85 m. Sie wird von zwei "Stork Werkspoor" Dieselmotoren angetrieben, die bei 1000 U/min. 1.800 PS leisten. Eine Besonderheit des Originals sind die in einem Mantelrohr laufenden Verstellschrauben, sowie zwei Querstrahlruder, die dem Schiff eine gute Manövrierfähigkeit verleihen. Das Schleppboot hat eine Zugkraft von 27 Tonnen und eine Höchstgeschwindigkeit von 12,2 Knoten bei einem Aktionsradius von 2.250 Seemeilen. Eine Mannschaft von 8 Personen hat Platz an Bord.

Maßstab: 1:33
Antrieb: Elektromotor, zwei Schiffsschrauben Ø45
Länge:
87 cm; Breite: 27cm
Bausatz: Billing Boats Robbe
Eigentümer: Wolfgang


Happy Hunter
HappyHunter1
Die Happy Hunter war ein Hochseeschlepper der Rederei MAMMOET einer Bergungsspezialfirma für Schiffe in Amsterdam. Stapellauf war am 14.4.1978 und sie wurde nach Brand 2003 außer Dienst gestellt.

Das Orginal:
Länge 51,7 m; Breite: 11,75 m. Tiefe: 6,00 m; 2 Deutz Motoren 9000 PS 16 Knoten; Verdrängung: 862 Tonnen


Das Model:
Maßstab:
1:50
Antrieb: 2 Elektromotorn a 12V, Bugstrahruder mit 7,5 V
Länge:
103,5 cm; Breite: 23,5 cm; Tiefgang: 12,5 cm
Verdrängung: 14 kg
Bausatz: Robbe
Eigentümer: Helmut
Bauzeit: ca. 500 Std


NeptunNeptun

Bei der Konstruktion des Modells wurde viel Wert auf hohe Originaltreue und liebevoll ausgeführte Details gelegt. Auf der unteren Mast-Plattform befindet sich der funktionsfähige, starre Löschmonitor. Durch die schwenkbare Kortdüse ist die Neptun besonders wendig, so dass alle schwierigen Schlepp- und Bugsiermanöver problemlos gelingen.

Maßstab: 1:33
Fahrfunktion: Fahrfunktion, Beleuchtung, Löschkanone
Länge:
87 cm; Breite: 27cm; Verdrängung: 2,5kg
Bausatz: Robbe
Eigentümer: Wolfgang


Long Beach (ex Hamburg II)

LongBeachDas Modell wurde aus einem alten Holzbaukasten restauriert, umgebaut und vorbildähnlich ergänzt. Holzrumpf aus Buchenholz- spanten und Sperrholzbeplankung mit Glasfaserspachtel armiert. Das Vorbild ist ein typischer amerikanischer Hafenschlepper in Stahlkonstruktion mit Dieselantrieb (Cummins 700 PS), gebaut 1943 bei Iron & Steel Co., Decatur/Alabama.
Reederei Wilmington Transportation Co.

Maßstab: 1:25
Länge: 990 mm;  Breite: 293 mm; Verdrängung: 1,2 kg

Antrieb: VW-Scheibenwischermotor 12 V direkt auf Propeller 65 mm, Bleiakku 12 V / 7,2 AH

Funktion: Fahrfunktion, Radarantrieb, funktionsfähige Beleuchtung

Bausatz: Holzbausatz Robbe 1960, Neuaufbau 2011

Eigentümer: Wolfram

 

Hafenleichter: New York Harbor Barge

Typischer Nachbau einer amerikanischen hölzernen Harbor Barge aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zum Transport von Kohle/Schüttgütern und Schrott in den Häfen New York’s und den anschließenden Flüssen und Buchten.HaborBarge
Kompletter Eigenbau aus Sperrholz und Holzleisten, Rumpf mit Polyester- beschichtung, umlaufenden Rammschutzleisten, Deck mit Buchenleisten furniert.

Maßstab: 1:25
Länge: 1237 mm; Breite: 375 mm; Verdrängung: 1,2 kg

Antrieb: Schleppmodell ohne Antrieb

Bausatz: Eigenbau nach Plan 2012

Eigentümer: Wolfram

 

 

   
© Leonberger Modellbau Club e.V.